Zustellung von Schriftstücken

Wenn Sie an einem Gerichtsverfahren beteiligt sind, kommen Sie nicht umhin, der anderen Partei, mit der Sie im Streit liegen, bestimmte Unterlagen zukommen zu lassen. Im Gegenzug erhalten Sie Unterlagen von der gegnerischen Partei.

Hierzu kann es erforderlich sein, dass gerichtliche Schriftstücke wie die Ladung, mit der die gegnerische Partei von der Einleitung des Verfahrens unterrichtet wird, die Klageschrift, die Klageerwiderung, einstweilige Verfügungen oder außergerichtliche Schriftstücke wie notarielle Urkunden in einen anderen Mitgliedstaat als den Staat zugestellt werden, in dem Sie wohnen.

Wenn Sie eingehende Informationen benötigen, wählen Sie eine der Flaggen auf der rechten Seite.

Letzte Aktualisierung: 28/09/2015

Diese Seite wird von der Europäischen Kommission verwaltet. Die Informationen auf dieser Seite geben nicht unbedingt den offiziellen Standpunkt der Europäischen Kommission wieder. Die Kommission übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Informationen, die dieses Dokument enthält oder auf die es verweist. Angaben zum Urheberrechtsschutz für EU-Websites sind dem rechtlichen Hinweis zu entnehmen.
Diese Website wird derzeit vor dem Hintergrund des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union aktualisiert. Falls Inhalte diesem Austritt noch nicht Rechnung tragen, ist dies unbeabsichtigt und wird berichtigt.